Westdeutsche Allgemeine ZeitungWestdeutsche Allgemeine Zeitung - Mittwoch, 12. September 2007

Mit der Posaune zum Papst

Blechbläser von "YoungBrass on tour" spielen am 12 September bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz Wittener haben schon Auftritte im Kölner Dom und in der Dresdner Frauenkirche gemeistert

Von Jürgen Augstein

Sonst spielen sie im Gottesdienst in Herbede und auf Adventsfeiern im Altenheim. Doch wenn sie auf Tour gehen, dann haben es ihnen die berühmten Kirchen Europas angetan. Einen Termin streichen sich die Blechbläser des Orchesters "YoungBrass" jetzt besonders dick im Kalender an: den 12. September. Dann blasen sie auf dem Petersplatz die Backen auf - vor 20000 Gläubigen und dem Papst!

Foto vergrößern

Der Papst wird am 12. September die Bläser aus Witten hören.

"Als ich im letzen Jahr gesagt habe, wir fahren nach Rom, hat mir das keiner geglaubt", meint Ulrich Oberste-Padtberg (39), der nicht nur frisch gebackener Vize-Vorsitzender der Wittener CDU ist, sondern auch passionierter Posaunist, Mitbegründer und Dirigent der im Kern nur achtköpfigen Bläsergruppe. Oberste-Padtberg wusste damals auch noch nicht, dass dieser Traum wahr wird. Doch fest vorgenommen hatte er sich die Stippvisite bei Benedikt.

Die Idee war geboren, als Deutschland jubelte "Wir sind Papst". Nun ist der gute Kontakt nach oben aber keineswegs selbstverständlich für die ökumenischen Bläser aus Witten, haben sie ihre Wurzeln doch in der Jugend des evangelischen Posaunenchors Herbede. Als hilfreich erwies sich dass Oberste-Padtberg beruflich viel mit Arbeitsmedizin und -sicherheit zu tun hat und deshalb den Betriebsarzt für das Erzbistum Köln stellt.

So kamen die ersten Konzerte in großen Gotteshäusern wie dem Kölner Dom zustande, denen Auftritte in der Frauenkirche Dresden, Hamburgs Michel, dem Straßburger Münster und dem Wiener Stephansdom folgen. Schließlich war es diesen Referenzen und einem Pilgerverein in Köln zu verdanken, dass die päpstliche Präfektur ihren Segen für den Rom-Trip gab. Ausgerechnet zu Ostern kam die Zusage.

Am 9. September fliegen die Wittener mit 50 Begleitern und 30 Bläsern nach Rom, wo sie den Vatikan besichtigen und im Pantheon spielen, bevor sie am Mittwoch, 12. September, den Auftritt ihres Lebens haben. Dann erklingen die Herbeder Trompeten und Posaunen bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz - zunächst während der Papst einzieht und dann noch unmittelbar bei der Audienz. Zwei Lieder sind in der engeren Wahl: "Großer Gott wir loben dich" und die schottische Hymne "Highland Cathedral". Oberste-Padtberg will dem Papst auch ein Geschenk überreiche, ein altes Flügelhorn mit der Inschrift "Herbede grüßte Benedikt".

YoungBrass on tour
Die vor fünf Jahren aus der Jugend des ev. Posaunenchors Herbede hervorgegangene Bläsergruppe bietet immer wieder Tourneeprojekte an ("YoungBrass on tour"). Wer mitreisen will, fährt mit.

 


Originalartikel als Bild