Wochenkurier HagenWochenkurier Hagen - Sonntag, 20. Juli 2003

Keine angestaubten Posaunen: Auch Mambo-Hits gehen Dahler Bläsern leicht von den Lippen

HA-Dahl. (tau) 80 Jahre und kein bißchen angestaubt: Der Posaunenchor Dahl lebt! "Wir haben eine lange Traditon und viel Erfahrung - aber wir sind jung und dynamisch!" betont Klaus Wurm, langjähriges Mitglied und Moderator des großen Geburtstagskonzerts, zu dem der Verein am Samstag, 26. Juli, in die Dahler Bürgerhalle einlädt.

Die rund 40 Musiker, nicht nur an Posaune, sondern auch Trompete, Horn und Tuba, präsentieren dann unter dem Motto "One Moment In Brass" ihr Können in Sachen Rock und Pop: "American Pie", Dschungelbuch-Klassiker, Gospel oder Mambo-Hit - sie alle gehen den Bläsern ebenso leicht von den Lippen wie ihr ursprüngliches, seit den Anfängen bis heute ebenfalls konsequent weiter ausgebildetes Repertoire: die Kirchenmusik. Gottes Wort zu verbreiten, das bewegte bereits die Gründer am Himmelfahrtstag 1923. "Bis heute ist die christliche Musik der Kerninhalt unserer Arbeit," erklärt Klaus Wurm.

Was den Verein auszeichnet, ist die qualifizierte Nachwuchsarbeit. Kinder ab der 3. Klasse können sich von (externen, über den Verein vermittelten) Profis ausbilden lassen, Instrumente bekommen sie vom Posaunenchor kostenlos gestellt. Und zwar qualitativ hochwertige. "Gerade für einen Anfänger ist das sehr wichtig!"
Nach knapp einem halben Jahr Ausbildung - wöchentlich Einzelunterricht, Probe bei der Jungbläsergruppe und im Gesamtchor - können die jungen Musiker dann bereits ein erstes Liedchen spielen. Und mithalten bei den Ständchen, die jedem Gemeindemitglied der evangelischen Kirche Dahl traditionell von der Bläsertruppe zum 80., 85. und ab 90 zu jedem Geburtstag dargeboten werden.

Weit über 50 Termine stehen so auf dem Jahreskalender, vom weihnachtlichen Kurrende-Blasen über Gottesdienst-Vorträge bis zu Vereinsfeiern - kein Wunder, daß der Posaunenchor als feste Institution im Dahler (Gemeinde-)Leben gilt. Als besonderes Ereignis im Herbst steht ein Konzert in der Eilper Christuskirche an.

Das Geburtstagskonzert am 26. Juli allerdings soll ein echtes Highlight im doch schon langjährigen Vereinsleben werden: "Noch nie haben wir einen solchen Aufwand betrieben beim Bühnenaufbau, Licht und Tontechnik", freut sich Klaus Wurm. Denn auch nach dem Konzert geht es nahtlos musikalisch weiter - mit einer zünftigen 80er-Jahre-Party, bei der Tanzen und Feiern bis zum Abwinken angesagt ist.

Schließlich lieben die Dahler Musiker die Gemeinschaft und pflegen sie nicht nur bei ihren Auftritten, sondern auch im Rahmen verschiedener Aktivitäten wie beispielsweise dem jährlichen Familien-Segeltörn. Generationskonflikte gibt es keine. Die Liebe zur Musik verbindet. "Da sitzen ein Jungbläser und ein ‚alter Hase' Mitte 60 nebeneinander, und einer lernt vom anderen."

Neue Mitspieler - egal wie alt - sind beim Dahler Posaunenchor stets willkommen. Infos über die Ausbildungsmöglichkeiten für Kinder gibt's bei Wilfried Hunsmann Telefon 02337-1833, im Internet unter www.pc-dahl.de oder persönlich bei den wöchentlichen Proben, jeweils dienstags ab 19 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Dahl, Zum Bollwerk.

Wer das Konzert am 26. Juli, Einlaß 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, und die anschließende Party in der Dahler Bürgerhalle nicht verpassen möchte, sollte sich flugs noch Karten im Vorverkauf bei Lotto Klar, Dahler Straße, besorgen!

 


Originalartikel als Bild