WestfalenpostWestfalenpost (Lokalteil Hagen) - Samstag, 11. Juni 2005

Posaunenchor dreht auf

18. Juni: Großes Konzert „Pop meets Brass" in Dahler Bürgerhalle / Kartenvorverkauf

Von Yvonne Hinz

DAHL. (mp) Posaunenchor - erinnert an Marschmusik, an Bläser meist gesetzteren Alters und klingt nicht gerade dynamisch-frisch.

Anders beim Ev. Posaunenchor Dahl (PCD): Da geht richtig die Post ab. Das nächste Mal am Samstag, 18. Juni, beim zweistündigen Konzert „Pop meets Brass" in der Dahler Bürgerhalle.

„Vor zwei Jahren haben wir unser erstes Konzert in diesem Stil gegeben - mit Riesenerfolg", erzählt Klaus Wurm. Das 37-jährige Chormitglied -Wurm spielt Tuba - sprudelt vor Begeisterung, wenn er über den PCD spricht. Auch beim Konzert am 18. Juni werde es wieder richtig rockig zugehen. Fetzigen Blues, schottische Hochlandklänge gemixt mit bayerisch-preußischen Gegensätzen gäbe es dann zu hören.

Außerdem Rocksongs und stimmige Pop-Balladen. „Wir spielen von 'Final Countdown' über 'Strangers in the Night' bis hin zum Abba-Potpourri fast alles", macht Wurm auf den Abend (fürs leibliche Wohl wird gesorgt; nach dem Konzert heißt's Party-Time mit Cocktailbar) neugierig.

Die Kerntruppe besteht aus 40 Musikern plus 10 Jungbläsern. „Posaunen, Tenorhörner, Trompeten und Tuben. Beim Konzert sind außerdem vier Schlagzeuge, E-Bass und E-Gitarre im Einsatz", so Wurm. Der Erlös der Veranstaltung bleibt übrigens dem Chor erhalten; eingenommenes Geld wird für die Jungbläserausbildung verwendet.

Apropos Jungbläser: „Der Altersdurchschnitt unserer Mitglieder liegt unter 25. Das jüngste Mitglied ist 10, das älteste 64 Jahre alt", klärt der Organisator auf. Also ein generationenübergreifender Chor? „Ja, sicher. Und wir engagieren uns für's Dorfleben, schließlich ist der Chor 82 Jahre alt, gehört also zu Dahl einfach dazu." 200 Proben im Jahr, 70 Auftritte in 12 Monaten - die Mitglieder werden ganz schön gefordert. Auch zeitlich. „Aber uns macht's Spaß", strahlt Wurm.

„Pop meets Brass" beginnt am Samstag, 18. Juni, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). 300 Sitzplätze (8 Euro) und 100 Stehplätze (6 Euro) stehen zur Verfügung. Kinder unter 12 Jahren können sich einen freien Stehplatz sichern. Kartenvorverkauf bei Lotto Toto Klar, Dahler Straße 59 und im Ev. Gemeindehaus, Zum Bollwerk 3. Weitere Infos unter www.pc-dahl.de.

 


Originalartikel als Bild