Westfälische RundschauWestfälische Rundschau (Lokalteil Hagen) - Freitag, 5. Januar 2007

Posaunenchor: Freude an der Musik und der Gemeinschaft

Dahl. Der Evangelische Posaunenchor Dahl besteht bereits seit dem Jahre 1923. Mit seinen knapp 40 aktiven, ehrenamtlichen Musikerinnen und Musikern hat es der Chor immer wieder verstanden, generationenübergreifend Freude sowohl an der Musik als auch an der Gemeinschaft zu vermitteln.


Das drückt sich in dem großen musikalischen Repertoire aus, das von Bach-Chorälen bis hin zu modernen Rock-und Popstücken reicht. Mit diesem abwechslungsreichen Programm hat der Posaunenchor die Besucher zahlreicher regionaler und überregionaler Konzerte - unter anderem auch in der Dresdner Frauenkirche oder im Kölner Dom -in den vergangenen Jahren erfreut.


Darüber hinaus wird traditionell ein besonderes Gewicht auf die Jugendarbeit gelegt. So verwundert es nicht, dass der Dahler Posaunenchor, in dem zur Zeit allein 25 Kinder unter 14 Jahren musizieren, die größte Bläsernachwuchs-Ausbildung in Hagen anbietet.
Nicht nur Proben, die ganz auf die unterschiedlichen Altergruppen zugeschnitten sind, sondern auch gesellige Veranstaltungen, etwa eine Segelwoche in den Niederlanden, tragen dazu bei, dass Alt und Jung zu einer Chorfamilie zusammenwachsen.
Ab heute bis einschließlich Sonntag führt der Posaunenchor eine Bläserschulung für Jung und Alt im Freizeitheim Holthausen, Holthauser Straße 67, durch.
Die Schulung dient zur Vorbereitung des am 20. Januar in der Bürgerhalle Dahl stattfindenden Konzerts „Frisch vom Blech", bei dem ein Mix aus rockigen Stücken, träumerischen Balladen, bekannter Filmmusik und heißen Sambaklängen serviert werden soll (Nähere Informationen zum Konzert gibt es unter www.pc-dahl.de).


Originalartikel als Bild