2016 haben die Posaunenchöre Dahl und Witten-Herbede sich nach einem Ausfall im letzten Jahr wieder zusammengeschlossen und eine der jährlichen Young Brass Touren unternommen. Nach Trier und Prag in den vergangenen drei Jahren, ging die Reise über Christi Himmelfahrt in diesem Jahr nach Erfurt. Dort wandelten die Bläser, die im Augustiner Kloster in der Altstadt weilten, auf den Spuren von Martin Luther und Johann Sebastian Bach. Mit den Auftritten im Erfurter Dom zur Himmelfahrts-Messe, auf der Wartburg in Eisenach und im Augustiner Kloster zu Erfurt, ging nicht nur ein größerer musikalischer und kultureller Erfahrungsschatz für die Bläser einher, sondern auch eine weiter gestärkte Zusammenarbeit der beiden Chöre.


Die Rund 40 Bläser und ihre Angehörigen verbrachten in Erfurt vier sehr schöne und sonnige Tage, in denen sie nicht nur ihre drei musikalischen Beiträge mit den thüringischen Einheimischen teilten, sondern auch ein ausgiebiges Kulturprogramm unternahmen. Dazu gehörten unter anderem eine Führung durch die Erfurter Altstadt, der Besuch des Bach-Museums in Eisenach, eine Besichtigung der Wartburg und außerdem eine Radtour von Erfurt nach Weimar. Eine derartige Tour mit über 40 Fahrrädern wurde dabei zu einer neuen Art der Herausforderung für die Gruppe, welche sie jedoch mit Bravour meisterte.


Sowohl der musikalische Leiter von Young Brass und Chorleiter des Dahler Posaunenchors, Martin Körner, als auch die Bläser zeigten sich sehr zufrieden mit der musikalischen Leistung und den gemeinsamen Auftritten. Auch vom Publikum kam viel Lob und Anerkennung für das große gemeinschaftliche Engagement. Für das nächste Jahr ist bereits eine neue Young Brass Tour in Planung, wobei weder Ziel noch Programm bisher feststehen. Dennoch freuen sich sämtliche Bläser beider Chöre bereits auf eine neue Herausforderung und eine gemeinsame Zeit.

Fotos finden Sie in der Bildergalerie.