Anlässlich eines neuen Konzerts aus der Reihe Konzerte an ungewöhnlichen Orten, gab der Posaunenchor Dahl mal wieder alles.

In einer intensiven Probenzeit hat der Chor sich darauf vorbereitet, erneut auf die Bühne zu treten. Zuletzt gab der Chor in dieser Reihe das Konzert Ohrwurm – Wenn eine Reise Wundersames bewirkt im Sägewerk Dahl und unterstützte mit den Spendenerlösen die Delphintherapie des unter einem Gendefekt leidenden Hendrik Bromm.



Am 20. September 2014 um 18 Uhr war es nun wieder soweit: Unter dem Titel Schulsound fand dieses Event in der Grundschule Volmetal in Hagen-Dahl statt.

Die für ein Konzert dieser Art perfekt geeignete Pausenhalle bot sich geradezu an, um sie mit Musikern wie Zuhörern zu füllen und einen schönen gemeinsamen Abend zu verbringen.

Trotz des schlechten Wetters fanden einige Zuschauer ihren Weg in die Grundschule Volmetal, um den musikalischen Klängen des Posaunenchor Dahl zu lauschen. Das Programm bestand aus moderner Kirchen- und weltlicher Literatur zeitgenössischen Komponisten, darunter unter anderem bekannte Titel wie „Friends for Life" oder „Time to Say Goodbye".

Gemäß des Präsentationsortes, der Grundschule Volmetal, fand das Konzert unter dem Titel „Schulsound" statt. Die Pausenhalle des Schulgebäudes eignete sich hervorragend, um den Chor aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und anzuhören, da das offene Treppenhaus gleichzeitig als Tribüne fungierte. Neben dem Posaunenchor, erfreuten sich die Zuhörer außerdem an einem Posaunen-Quartett, bestehend aus Chorleiter Martin Körner, PC-Dahl Mitglied Jennifer Körner, und zwei Bläsern des Posaunenchor Zurstraße, Mannfred Otto und Markus Simons. Durch drei weitere Titel ergänzten diese das Programm des Posaunenchores, darunter auch der Song „The Longest Time" von Erfolgskomponist Billy Joel. Mit dem Posaunenchor Zurstraße plant der Dahler Chor Anfang 2015 ein Gemeinschaftskonzert, um zusammen zu musizieren und die Bande zwischen den Chören zu stärken.