Konzert "Frisch vom Blech" am Samstag, den 20. Januar 2007 um 20 Uhr

Plakat Frisch vom Blech 2007Wieder einmal präsentierte der Posaunenchor Dahl ein ganz besonderes Ereignis!
Mit dem Motto Frisch vom Blech wurde ein Mix aus rockigen Stücken, träumerischen Balladen und heißen Sambaklängen unter der musikalischen Leitung von Stephan Mehl frisch serviert. Stephan Mehl, der mit diesem Event sein Debüt gab, wird auch in Zukunft den Posaunenchor Dahl mit seinem musikalischen Erfahrungsschatz weiter nach vorne bringen.

Nach dem großen Erfolg aus dem Jahr 2005 legte der PCD nun noch einmal nach. Es wurde keine Anstrengung gescheut, um zu zeigen, was die Bläser außer dem eigentlichen musikalischem Potential noch alles an Talenten besitzen.

Gleich zu Beginn machte der PC Dahl mit dem Thema von "20th Century Fox" klar, in welche Richtung dieser Abend weist.
Die Filmmusik von "Star Wars" ließ die Dahler Bürgerhalle, die mit über 300 Musikfreunden ausverkauft war, erbeben. Ebenso waren Klassiker wie "Everybody Needs Somebody" aus dem Film The Blues Brothers und "It's Raining Men" von den Weather Girls dabei.

Die musikalische Reise ging weiter von Jazz ("The Pink Panther" von Henry Mancini) über Musicals, vertreten durch ein Medley aus "Das Phantom der Oper" sowie dem Titel "Somewhere" aus der Westsidestory, bis zum heißen Samba, der durch Cintia Körner, einer waschechten Brasilianerin, mit dem passendem Tanz erst richtig zum Leben erweckt wurde. Sowohl hier als auch bei allen anderen Songs war der PCD über die Mithilfe von befreundeten Musikern dankbar. Erst durch Schlagzeug, Percussion, Klavier und E-Bass kam der richtige Beat in die Stücke. Ebenfalls eine Bereicherung war die Unterstützung durch zwei Waldhörner, die der PC Dahl selbst nicht hat.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung des Posaunenchor Nachwuchses. Immerhin mehr als die Hälfte der 25 Jungbläser nahmen an diesem großen Konzert bereits teil und bewiesen unter der Leitung von Sinje Gläßner mit den Titeln "Vielen Dank für die Blumen" und "Sunday Boogie" ohne die "Großen" ihr Können. Aber auch bei den meisten anderen Stücken waren sie mit Feuereifer dabei. Sinje Gläßner und Hans-Martin Schnittker unterstützten zusätzlich den Gesamtchor an der Trompete.

filmstreifen trompetenbaeckereiAber nicht nur die Musik machte diesen Abend zu einem vortrefflichen Erlebnis, auch die pfiffige Moderation von Klaus Wurm und die Gesangseinlagen von Lisa Girgenrath sorgten für einen auflockernden Mix aus Information und Comedy.
Nicht vergessen darf man diejenigen, die im Hintergrund für die Organisation und den reibungslosen Ablauf während des Konzerts gesorgt haben, damit das Publikum eine entspannte Show genießen konnte. Der Dank gilt auch Frank Nölle und seinem "Fetenteam", der abermals mit Ton- und Lichttechnik den entsprechenden Rahmen geschaffen hat.

Nach dem Programm der Dahler Bläser war aber noch lange nicht Schluss!! - Im Anschluss an das Konzert waren Sie zum verweilen eingeladen, kühle Drinks und exotische Cocktails zu genießen sowie bei Partymusik (nun aber von "Platte" und nicht vom Blech) ordentlich den Körper kreisen zu lassen.

Fotos vom Event gibt es in der Bildergalerie zu sehen.

Einen Artikel aus der Westfalenpost zum Konzert gibt es im Bereich Presse